Terminvereinbarung: 01/393 10 20
oder Online

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur wird in China seit über 2000 Jahren angewandt.
In Österreich ist sie seit 1986 als Heilmethode offiziell anerkannt.
In der chinesischen Medizin wird die Gesundheit als harmonisches Fließen der Lebensenergie (Qi) bezeichnet. Yin und Yang müssen im Gleichgewicht sein. Bei Störungen dieser Energie kommt es zu Krankheiten und Schmerzen.
Durch Reizung der Haut mit feinsten Metallnadeln oder mit dem Laser entlang sogenannter Meridiane wird dieses Gleichgewicht wieder hergestellt. Die Durchblutung wird gefördert Endorphine freigesetzt und Schmerzen gelindert.

Indikationen

  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates: HWS Syndrom, Schulter-Arm-Syndrom, Impingement, Epicondylitis, CTS, LWS-Syndrom, Gelenksschmerzen, Coxarthrose, Gonarthrose, Fußschmerzen
  • Neurologische Erkrankungen: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Neuralgien
  • Herz- und Kreislauferkrankungen: Blutdruckschwankungen, Herzrhythmusstörungen
  • Magen-, Darmerkrankungen: Reizdarm, Übelkeit
  • Psychosomatische Störungen: Erschöpfungszustände, Schlafstörungen
  • Hauterkrankungen
  • Allergien
single image